Der Johannes Aventinus Tagungssaal im Hotel Glöcklhofer

Tagungen und Incentives
in besonderer Atmosphäre

Der große Tagungsraum des Hotels wurde nach Johannes Aventinus benannt, der eigentlich Johann Georg Turmair hieß und aus dem niederbayerischen Abensberg stammt. Aventinus, der seinen Namen latinisieren ließ („der Abensberger“), gilt als Weg-
bereiter der klassischen Philologie in Deutschland.

Ein guter Name, so finden wir, für einen Ort, an dem referiert und diskutiert wird und richtungsweisende
Entscheidungen getroffen werden.

Bis zu 160 Teilnehmer finden Platz im „Aventinus“, der natürlich voll klimatisiert und mit der modernsten Technik ausgestattet ist. Für kleinere Gruppen kann der Raum halbiert werden, und auch der Wintergarten (bis zu 53 Personen) oder die Bibliothek (bis zu 24 Personen) bieten den geeigneten Rahmen für Tagungen in ruhiger, intimer Atmosphäre.

Mit seinen zahlreichen Möglichkeiten im und um das Hotel Glöcklhofer ist Burghausen auch ein ideales Ziel für Incentives. In diesem kleinen »Grand Hotel« mit seinem außergewöhnlichen Service erfahren verdiente Mitarbeiter die außergewöhnliche Belohnung, die sie verdient haben.

 


 

Webseite weiter empfehlen

Sie können diese Seite weiterempfehlen. Geben Sie dazu einfach Ihre E-Mail Adresse und die des Empfängers an. Anschließend klicken Sie auf senden und schon wird Ihre Empfehlung verschickt.

Der Beitrag wurde bisher 17 mal weiterempfohlen.

Absender
Von Name:
Von E-Mail*:
Empfänger
An Name:
An E-Mail*:
Kommentar